Musik- und Opernfestival auf Malta

Musik- und Opernfestival auf Malta

Malta

8-Tage-Tour

1. Tag: MI Anreise A
Anreise von Deutschland nach Malta. Empfang am Flughafen durch unsere Reiseleitung und Transfer zum Hotel. Je nach Ankunftszeit steht der Rest des Tages für erste Erkundungen auf eigene Faust zur freien Verfügung. Abends gemütliches Kennenlernen beim Abendessen.

2. Tag: DO Valletta FA
Valletta ist die einzige Hauptstadt im UNESCO-Weltkulturerbe und besticht mit ihren alten Bauwerken, Festungsanlagen, Kirchen und Hospitälern. Zu Fuß entdecken wir heute die Stadt in ihrer ganzen Vielfalt. Von den oberen Barracca Gärten genießen wir einen unvergesslichen Blick auf den schönsten Naturhafen Europas bevor wir die St. John’s Co Cathedral mit den Grabplatten der Ordensritter und dem Gemälde Caravaggios von der Enthauptung Johannes des Täufers besuchen. Im Archäologischen Museum sehen wir anschließend einmalige Exponate der Jungsteinzeit. Am neuen Parlamentsgebäude sowie bei Renzo Pianos „City Gate“-Projekt begegnen wir dem modernen Malta. Zum Abschluss laden uns der lebhafte Markt, die restaurierte Markthalle und die zahlreichen Geschäfte zum Verweilen ein.
Am Nachmittag erwartet uns ein exklusives Musik-Event. Wir erleben ein Konzert mit Harfe und Flöte in der anglikanischen St. Paul’s Kathedrale in Valetta, welche im klassizistischen Stil erbaut wurde.

3. Tag: FR Kultur & Natur FMA
Maltas vielfältige Natur zeigt sich uns bei einer Panoramafahrt zur wildromantischen Steilküste von Dingli, dem höchstgelegenen Ort der Insel. Unterwegs passieren wir den Buskett Gardens, das mit einer Fläche von 30 Hektar größte Waldgebiet Maltas. Im Südwesten nahe Zurrieq liegt die Blaue Grotte, welche ausschließlich vom Meer aus erreichbar ist. Fakultativ können wir eine Bootsfahrt unternehmen und uns von dem prächtigen Farbenspiel in der Höhle verzaubern lassen. Im Tempelkomplex Hagar Qim und dem nahe gelegenen Tempel von Mnajdra lassen wir uns zurück in die Steinzeit versetzen bevor uns eine mediterrane Atmosphäre im Fischerdorf Marsaxlokk erwartet. Hier genießen wir ein kulinarisches Highlight, denn uns wird ein typisch maltesisches Fischessen serviert. Anschließend erfahren wir in Siggiewi im Steinbruch-Museum „Limestone Heritage“ Wissenswertes über die Geschichte der Kalksteingewinnung, welches der wichtigste Baustoff Maltas ist.

4. Tag: SA Auf zur Schwesterinsel Gozo FA
Mit der Fähre unternehmen wir heute einen Ausflug auf die Schwesterinsel Gozo, welche grüner und geruhsamer ist als Malta. Im Inselinneren liegt die Hauptstadt Victoria, die von einer mächtigen Zitadelle beherrscht wird. Bei einem Rundgang eröffnen sich von der Stadtmauer aus immer wieder beeindruckende Ausblicke über die Insel. Weiter geht es zu den schönsten Orten der Insel. Wir besuchen die malerischen Buchten von Xlendi und Marsalforn und lassen uns in der 5000 Jahre alten Tempelanlage Ggantija in die Jungsteinzeit zurück versetzen. Es scheint unvorstellbar, wie die Menschen damals ohne jegliche technische Hilfsmittel diese sechs  Meter hohen, tonnenschweren Steine in der weitläufigen Tempelanlage aufstellen konnten. Zum Tagesabschluss erwarten uns Gozos Naturwunder. Wir staunen über den Fungus-Rock, welcher vor der Küste wie ein riesiger Pilz aus dem Wasser ragt und erfreuen uns am Fotomotiv des Inland See, ein mit dem Mittelmeer verbundener Salzwassersee.

5. Tag: SO Tag zur freien Verfügung FA
Der heutige Vormittag steht zur freien Verfügung. Entspannen Sie im Hotel oder erkunden Sie die Umgebung auf eigene Faust. Am Nachmittag unternehmen wir eine Hafenrundfahrt durch Maltas weit verzweigten Naturhafen, den Grand Harbour. Vom Wasser aus haben wir einen ganz anderen Blick auf die Hauptstadt mit ihren Bastionen und Festungsanlagen.
Am Abend genießen wir die Oper „Cosi fan tutte“ von Wolfgang Amadeus Mozart nach einem Libretto von Lorenzo da Ponte. Die Aufführung findet im Manoel Theater statt; das Nationaltheater Maltas gehört zu den ältesten Theatern Europas und gilt als das drittälteste bespielte Theater der Welt. „Cosi fan tutte“ gilt als komische Oper, in der es um Liebe, Treue, Moral und Doppelmoral geht.

6. Tag: MO Mosta, Mdina und Rabat FA
Heute gewinnen wir einen Einblick in das in der maltesischen Kultur tief verankerte Christentum. Zunächst besuchen wir Mosta. Die kleine Stadt schmückt sich mit einem imposanten Dom, dessen Kuppel die viertgrößte Europas ist. Danach entdecken wir die ehemalige Hauptstadt Mdina in deren schmalen autofreien Gassen die Zeit der Ritter lebendig wird. Wir schlendern vorbei an Palästen, Adelshäusern und Klöstern hinauf zur Stadtmauer, wo sich uns ein Panoramablick über die Insel eröffnet. Das Museum der St. Pauls Kathedrale ermöglicht uns einen Einblick in die einzigartige Sammlung der Albrecht Dürer Kupferstiche. Im benachbarten Rabat wandern wir schließlich auf den Spuren des Apostels Paulus, welcher hier drei Monate gelebt haben soll.
Den Nachmittag versüßt uns ein Orgelkonzert in der Kathedrale von Mdina. Die Kathedrale St. Paul ist die ursprüngliche Bischofskirche des Erzbistums Malta und bietet eine optimale Akustik.

7. Tag: DI Die „drei alten Städte“ FA
Der maltesischen Hauptstadt liegen drei Städte gegenüber. Zuerst fahren wir in die erste der drei alten Städte Vittoriosa, volkstümlich bekannt unter dem Namen Birgu. Hier befand sich um 1530 das erste Hauptquartier der Johanniter. Im Anschluss besichtigen wir Senglea, früher L’Isla genannt, und genießen einen herrlichen Blick auf Valletta. Abschließend unternehmen wir einen entspannten Spaziergang durch die botanischen Gärten des San Anton Palace. Die Residenz des maltesischen Präsidenten ist von privaten sowie öffentlichen Gärten umgeben, die zum Verweilen einladen.
Am Nachmittag erfreuen wir uns an einem Kammerkonzert im schönen Barocksaal des Palazzo Parisio in Naxxar. Während die Musik uns verzaubert, genießen wir den Anblick des im antiken Stil hergerichteten Saales.
Am letzten Abend erwartet uns ein weiterer kulinarischer Höhepunkt. In einem lokalen Restaurant genießen wir Maltas Nationalgericht „Fenkata“ (Kaninchen). Ganz typisch wird es in zwei Gängen serviert: als Vorspeise eine würzige Sauce mit Spaghetti, als Hauptspeise das Kaninchenfleisch mit Kartoffeln.

8. Tag: MI Abreise F
Je nach Abflugzeit steht Ihnen der Vormittag zur freien Verfügung. Transfer zum Flughafen und Rückflug in die Heimat.

Preis pro Person

ab
1650€

  • Halbpension
  • 7 Nächte
  • Flug ab inklusive verschiedene deutsche Flughäfen
  • Dieses Angebot endet am 13/02/2019
  • Reisezeitraum 06/03/2019 - 13/03/2019
zum Angebot

WEITERE INFORMATIONEN ZUM ANGEBOT ANFORDERN